14. Februar 2013 (5)

Kampfbegriff „besetzte Gebiete“

Auf einen etwas älteren Artikel sei hier verwiesen, der ein immer noch aktuelles Thema beleuchtet: Eine Grundlage dafür, um den antisemitischen Terror der „Palästinenser“ als wenigstens moralisch unbedenklichen Kampf zur Befreiung unrechtmäßig in Besitz genommenen Landes umzudeuten, ist die Bezeichnung einiger Landstriche Israels als „besetzte Gebiete“.

Zum Artikel

16. Juli 2009

Fatah: Nicht Frieden, sondern Palästina

„[…] Die PA wird Gewalt und Terror gegen Israel wieder aufnehmen, sobald die Fatah ‚dazu fähig‘ ist und ‚entsprechend dem, was richtig erscheint‘, sagte der Fatah-Offizielle Kifah Radayeh in einem Interview mit PA-TV. […]“ Weiterlesen

Buttons