20. Mai 2010

11.06.10 19:30, Hamburg, „Zur Aktualität der deutschen Ideologie“

Veranstaltung der Antideutschen Gruppe Hamburg mit Manfred Dahlmann
am Freitag, den 11.06.10, 19:30 Uhr
im Gemeindesaal der Petri Kirche Altona,
Schillerstr. 22-24,
Hamburg

Zur Aktualität der deutschen Ideologie
Deutschland und kein Ende

Deutsch-Sein, das ist der Name für eine Ideologie und Praxis, die auf den Endsieg, d.h. die Vernichtung zielt: theoretisch geht es um die Leugnung der für die Erkenntnis der Wahrheit notwendigen Vermittlungen, praktisch um die Vernichtung derjenigen, die der Deutsch-Seiende als die Personen identifiziert, von denen er sich daran gehindert sieht, sich den kapitalistisch, also aufgrund von Vermittlungen produzierten Reichtum, unmittelbar anzueignen – was im Resultat das Kapital in seine Selbstvernichtung treiben muß. Weiterlesen

11. Februar 2010

23.02.10 19:30, Göttingen, „Staat und Krise“

Veranstaltung am Dienstag, den 23. Februar ab 19:30 in der Galerie APEX Burgstraße 46, Göttingen
mit der antideutschen, kommunistischen Aktion Göttingen und Joachim Bruhn

Dass das Geld des Staates nichts taugt gegen die Krise des Kapitals, ist unmittelbar einsichtig: Wie sollte denn auch jenes Geld, das der Staat allein zu spendieren vermag, das Geld als Zahlungs- und Zirkulationsmittel, die Krise der Geldform des Kapitals zu therapieren vermögen?
Was der Staat im Zuge des famosen “deficit spending” in diesem sogenannten “keynesianischen Moment” schöpft, das heißt: was seine Bundesbank aus dem Nichts erst erfindet und dann druckt, ist ja keineswegs Kapital, das zu einer irgend qualifizierten Profitrate zu akkumulieren vermöchte, sondern hat einzig die Qualität einer Anweisung, eines Rationierungs- oder auch Zuteilungsbescheids auf eine warenförmigen Gebrauchswert. Weiterlesen

Buttons